Zuschauen und staunen…


Multimediaschauen

von und mit
Manfred Delpho
 
 
 
Flyer zum Herunterladen (PDF)

Uhu

Island – zwischen Feuer und Eis
Die neue Live-Multivision

Immer nach Norden, und dann links ab – bis fast an den Polarkreis. Dort liegt Island,  Europas Vorposten im Nordatlantik. Die Insel präsentiert sich vielerorts noch wie zur Zeit ihrer Schöpfung vor vielen Millionen Jahren.

Leben zwischen Feuer und Eis, Geysiren und Gletschern, Steinwüsten und saftigem Grün, Meer und Bergen – Island bietet Kontraste, die den Besucher atemlos machen. Gewaltige Vulkane, wie etwa der zuletzt 2014 ausgebrochene Bárðarbunga, heiße Quellen, unwegsame Berge und wilde Stürme – in Island sind die Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft noch ungebändigt.

Island – ein Fototraum. Wer einmal hier war, kommt wieder. Auch für Manfred Delpho ist Island das Nonplusultra. Viele Monate verbrachte der Naturfotograf ausgerüstet mit Fotokamera und Fotodrohne auf der Vulkaninsel und sammelte beeindruckende Naturdokumente.

Ein spannendes Leinwanderlebnis ist auch der Abstecher zu den Eisbergen der Diskobucht an der Westküste Grönlands.

 Island

Island

 

 

Namibia

 

 

Norwegen

  

     

   

Rocky Mountains

  

 

   

Alaska

  

  

 

Nationalpark

  

  

   

Eisvogel

  

  

  

  

   

    

   

 

Der Fotograf


Namibia - viel Afrika in einem Land

Vom weißen Staub der Etosha-Pfanne bis zu den mächtigen Dünen in der ältesten Wüste der Welt, von der wilden Küste des Atlantiks bis zum Fish River Canyon im Süden: Viel Afrika in einem Land, das ist Namibia – ein Land der Kontraste.

Namibias Tierreichtum offenbart sich nirgends eindrucksvoller als im Etosha-Nationalpark, eines der berühmtesten Wildreservate Afrikas.
Die einzige Wildpferdeherde Afrikas lebt am Südrand der Namib. Ein fast mystisches Erlebnis wie auch der Besuch bei den Himba, dem ockerroten Volk, das noch immer nach alten Riten im Einklang mit der Natur lebt.



Naturerlebnis Norwegen

Der nördlichste Punkt Europas, das Nordkap, ist ein Traumziel, ein Magnet für viele, die sich alljährlich aufmachen, den Norden zu bereisen. Die Landschaft, die man durchfährt, ist jedoch mehr als nur eine zu überwindende Entfernung.

Höchste Wasserfälle, tiefste Fjorde und Seen, Hochgebirge, schmale Täler, dichte Wälder, pflanzenkarge Fjells, Gletscher - alles oft dicht beieinander - bilden den unbeschreiblichen Reiz der bizarren Landschaft Süd- und Mittelnorwegens. Die Bekanntschaft mit dem hohen Norden, mit der Mitternachtssonne und dem Polarlicht lässt die Reise zum unvergessenen Erlebnis werden.


Naturerlebnis Rocky Mountains
von Jasper Kanada bis Yellowstone USA

Die westlichen Rockies, eine dramatische Komposition aus herrlichen Aussichten, rauen Bergpässen, türkisblauen Seen und reißenden Gebirgsbächen. Sie bieten im Yellowstone ¬Nationalpark den Büffelherden, die einst über die Prärie zogen, ein letztes Refugium. Sie sind Heimat von Wapiti, Elch und Grizzly, die die majestätischen Grand Teton Mountains durchstreifen.

Manfred Delpho reiste mehrfach durch die grandiose Naturlandschaft der kanadischen Rockies mit den Nationalparks Jasper, Banff, Yoho und Waterton-Lakes, durch das Land der Prärien, Cowboys und Indianer zum Yellowstone-, Grand Teton- und Badlands Nationalpark in den USA..


Naturwunder Alaska

Das große Land“, so wird Alaska von den Aleuten, den Ureinwohnern treffend genannt. Gewaltige Gebirgsketten, gletscherbedeckte Vulkane und mächtige Flüsse in weiten Tundra- und Taigalandschaften bilden die atemberaubende Kulisse im hohen Norden des amerikanischen Konti¬nents. Die riesigen Weiten sind so gut wie un¬bewohnt. Nur etwas mehr als eine halbe Million Menschen leben in ei¬nem Gebiet, das etwa fünfmal so groß ist wie Deutschland; mehr als die Hälfte von ihnen wohnt in Anchorage. Nur wenige Meilen hinter den Glasfassaden der Hochhäuser beginnt die Wildnis — eine Wildnis von geradezu kontinentalen Ausmaßen.


Im Reich der urigen Buchen
Der Nationalpark Kellerwald-Edersee

Er ist zwar der zweitkleinste Nationalpark in Deutschland, aber einer der größten Buchenwälder Europas. Mächtige alte Buchen, knorrige Eichen, naturnahe Bachtäler und Waldwiesen prägen das Bild dieser nordhessischen Mittelgebirgslandschaft.

Der Nationalpark übt eine große Anziehungskraft auf Manfred Delpho aus. In jeder Jahreszeit entstehen neue Bilder, teils von bekannten Motiven, teils sind es neue Ansichten. Der früher forstlich genutzte Wald entwickelt sich allmählich zu einem Naturwald, vielleicht in einer Buchengeneration (etwa 300 Jahren) zum Urwald. Der Weg dorthin ist spannend…


Natur im Jahreslauf

Über viele Jahre hinweg hat der Fotograf die heimischen Naturschönheiten im Bild eingefangen: herrliche Landschaften, faszinierende Tiere und Pflanzen, verborgenen Welten.

In dieser Multimediaschau zeigt Manfred Delpho die schönsten Motive aus seiner fünfundzwanzigjährigen Tätigkeit als Naturfotograf. Kommen Sie mit auf eine Reise durch die heimische Natur und erleben Sie Tiere, Pflanzen und Landschaften wie Sie sie noch nicht gesehen haben. Entdecken auch Sie die Natur vor Ihrer Haustür aus einem buchstäblich neuen Blickwinkel.



Dauer der Vorträge wahlweise bis zu 100 Minuten
•    Live-Kommentar
•    Professioneller Soundtrack
•    Originaltöne
•    Filmsequenzen
•    Luftaufnahmen
•    Modernste Full-HD-Beamerprojektion
•    Verschiedene Leinwandgrößen

Der Fotograf

Seit mehr als 25 Jahren arbeitet Manfred Delpho freiberuflich als Naturfotograf. Neben seiner Vorliebe für die heimische Natur zieht es ihn vor allem nach Skandinavien, in arktische Gefilde und in die Nationalparks der USA und Afrika.

Durch zahlreiche Veröffentlichungen und durch seine Multivisionsschauen ist Manfred Delpho bekannt geworden. Seiner nordhessischen Heimat hat er fünf Bildbände gewidmet. Seine umfangreichen fotografischen Kenntnisse übermittelt er in Workshops. Manfred Delpho hat national und international viele bedeutende Fotopreise gewonnen. Von der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT) erhielt er die Auszeichnung „Naturfotograf des Jahres“. Im Jahr 2014 initiierte er mit seiner Frau Gisela die Nordhessischen Naturfototage.

Weitere Informationen:

Manfred Delpho, Am Rain 10, 34281 Gudensberg
Tel. 05603-3132   info@delpho.de 



zurück